Donnerstag, 7. September 2017

[Rezension] Opfergang von Andreas Suchanek

Die Lichtkämpfer lecken ihre Wunden. Viel Zeit bleibt jedoch nicht. Leonardo befindet sich in Gefangenschaft, Marks Unterlagen bleiben verschwunden und die Jagd nach dem dritten Sigilsplitter geht weiter.Als sich Nostradamus mit einer wichtigen Information meldet, müssen die Lichtkämpfer reagieren, um Schlimmeres zu verhindern. Denn die Schattenkrieger sinnen auf Rache. Quelle


Der Mond stand am Himmel. Nur wenige Schritte entfernt brandeten die Wellen an das Ufer. 


Es gibt wenige Serien, die mich von Band zu Band faszinieren können. Das Erbe der Macht gehört definitiv dazu. Die Cover sehen einfach toll aus und der Schreibstil des Autors ist fesselnd und bildlich.

In Opfergang gibt es zwei große Erzählstränge. Zum einen durfte ich wieder Alex und Jen folgen sowie Kevin, zum anderen hat Kleopatra ihren großen Auftritt, die zusammen mit Chris und Chloe eine andere Spur verfolgt. Beide waren wirklich spannend. Aber besonders toll hat mir der von Kleopatra gefallen, auch wenn sie mir nicht super sympathisch ist. Allerdings hat mir die ägyptische Mythologie gut gefallen und es war witzig, dass laut Kleopatra nicht alles so ist, wie es uns überliefert wurde.

Es war wirklich sehr interessant, wie sich manche Puzzleteile fügen und andere entstehen. Es gibt noch einige Fragen, die geklärt werden müssen, sodass es spannend bleiben wird.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen