Samstag, 9. September 2017

[Rezension] Cassandras Fluch von Nicole Böhm

Titel: Cassandras Fluch
Autorin: Nicole Böhm
Verlag: Greenlight Press
Genre: Urban Fantasy
Reihe: Band 22
Seiten: 140

Klappentext:
Ein Klick. Eine Hoffnung. Hat Jaydee es wirklich geschafft und Akil von dem Armband befreit? Und war es das Risiko wert? Mit Raphael bringt er Akil zurück nach Arizona, damit sein Bruder sich bei seinem Element erholen kann.
Für Jess und Jaydee steht ein weiterer Schritt nach vorne an: Sie haben den Jadestein zurückgeholt, aber was bedeutet das Leuchten? Weiß Ashriel womöglich Rat? Gemeinsam begeben sie sich auf eine erneute Reise in das Theater das Grauens und werden mit Herausforderungen konfrontiert, die sie so nicht erwartet hatten. Quelle


_________________________________________________________________

Ich brauchte ihren Geruch, ihre Haut auf meiner, ihr Blut an meinen Fingern - rot und warm und so schön. 
Nicole Böhm, Cassandras Fluch, Ebookseite 26
_________________________________________________________________


Immer tiefer hat mich die Autorin in die Abgründe der Vergangenheit von Anna und Jess geführt. Ich will mir gar nicht ausmalen, was die beiden noch erwarten wird, denn das kann nichts Gutes sein. 

Ich bin wieder mit einer hohen Erwartung an den 22ten Teil herangegangen und wurde nicht enttäuscht. Die Autorin offenbart erneut einen Teil von Annas Vergangenheit und lässt gleichzeitig diese in der Gegenwart aufleben. Es hat mich wirklich sehr gerührt und ich hoffe, dass es für Anna weiter so positiv verläuft.

Jess ist weiterhin mit Jaydee auf den Spuren ihrer Mutter und erfährt etwas, was sie so nicht erwartet hat. Was das genau ist, müsst ihr auf jeden Fall selbst rausfinden.

Trotz der vielen Bände ist die Geschichte noch nicht ausgelutscht. Es geht spannend weiter, auch wenn das Ende noch nicht richtig ersichtlich ist. Ich bin gespannt auf den nächsten Teil.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen