Dienstag, 25. Juli 2017

[Rezension] Winterlicht von Sbaine Osman

Wenn die Jagd reitet, bist du Jäger oder Beute?
Adyra fühlt sich in Tiefwald wohl. Aber sie zweifelt an sich und ihren Fähigkeiten. Ist sie wirklich die Hexe, die diese Stadt braucht?
Die Festvorbereitungen und ein interessanter Fremder sorgen für Abwechslung. Carvel hat viel zu erzählen, doch ist der Kurier wirklich nur wegen des Wetters im 'Hirsch' eingekehrt?
Die Tage werden kürzer und die Dunkelheit kommt.
Besteht Adyra die Prüfung, die auf sie wartet? Quelle


Der Schneeball traf das blonde Mädchen mitten ins Gesicht. Gerade hatte sie etwas sagen wollen, nun war sie gezwungen, Schnee auszuspucken.


Nun folgt die Rezension zum zweiten Teil. Auch hier gefällt mir das Cover wieder gut. Vor allem sticht es durch seine Farbe heraus. Wie auch beim ersten Teil gefällt mir der Schreibstil der Autorin gut und ich konnte mich auf die Handlung und die Charaktere einlassen.

Die meisten Charaktere kannte ich bereits aus dem ersten Teil, sodass ich keine Schwierigkeiten hatte mich zurecht zu finden. Lediglich Carvel wurde als neuer Charakter eingeführt und ich musste ihn erst einmal nach seinen Motiven "abchecken".

Die Idee und Spannung der Geschichte haben mir gut gefallen. Dieses Mal beginnt die Geschichte zwar ruhiger, lässt aber viel nach Hinten offen, sodass ich doch gespannt war, was passieren wird. Und ich wurde nicht enttäuscht. Ich konnte nicht genau einschätzen, was passieren wird, auch wenn ich eine kleine Vorahnung hatte. 

Ich kann euch das Buch auf jeden Fall für Zwischendurch empfehlen!


Meine Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen