Samstag, 22. Juli 2017

[Rezension] Seductio - Von Dunkelheit getragen von Regina Meissner

Von Schatten gefangen.
In die Dunkelheit getragen.
Ivory ist an dem Ort, vor dem sie sich ihr Leben lang gefürchtet hat: Embonis. Dort soll sie ihre Aufgabe erfüllen und das Tor zur Menschenwelt öffnen. Als sich ein folgenschwerer Fehler ereignet, scheint die Katastrophe unaufhaltsam. Doch Ivorys Kampfgeist ist ungebrochen, auch wenn die Erinnerung an Kil wie ein Phantom durch ihre Gedanken spukt. Quelle


Die Luft kühlte mit jeder Sekunde ab. Wohin ich auch sah, aus allen Ecken krochen Unheil und Angst.


Das Cover gleicht vom Bild her dem des ersten. Unterscheidet sich aber in der Farbe. Wie bereits zum ersten Teil geschrieben, hat die Autorin einen lockeren und bildlichen Schreibstil. Ich konnte mir alles gut vorstellen und war in der Geschichte gefangen.

Sicherlich erinnert ihr euch an den bösen Cliffhanger im ersten Teil. Nach diesem geht es nahtlos im zweiten Teil weiter und Ivy und Kil landen mitten in Embonis. Weiterhin durfte ich Ivy begleite, die es auch dieses Mal nicht einfach hat und sich noch schlimmeren Gefahren als im ersten Teil stellen muss. Sie muss sich aber auch der Frage stellen, wen sie als Freund und wen sie als Feind anerkennen muss. So auch mit Kil. Freund oder Feind? Verräter oder Beschützer? Das ist die große Frage, die in diesem Teil geklärt werden muss. Lynn wurde bereits im ersten Teil als Charakter eingeführt, Ivy verlor sie aber schnell aus den Augen. Daher überraschte es mich sehr, dass sie dieses Mal eine größere Rolle innen hatte. Ich mag sie von ihrer Art sehr gerne und sie lockerte die Geschichte sehr auf.

Es gab einiges an Spannung, jedoch empfand ich sie schwächer als im ersten Teil. Vielleicht lag es daran, dass die Geschichte etwas transparenter war und ich Zusammenhänge schneller erkannt habe. Trotzdem muss ich sagen, dass die Spannung weiterhin auf einem erhöhten Niveau angesiedelt ist, sodass ich auch den zweiten Teil wirklich gerne gelesen habe.

Die Charaktere sind mir ans Herz gewachsen und die Idee gefällt mir weiterhin gut. Ich bin gespannt, ob Ivy die im Klappentext genannte Katastrophe aufhalten kann oder ob der Untergang bevorstehen wird.


Meine Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen