Freitag, 21. Juli 2017

[Rezension] Bärenbrut von Nora Bendzko

Nie wird Thorben den Anblick seines toten Vaters vergessen: zerfleischt von einem Bären.
Nachdem er den Schrecken des Krieges nur knapp entronnen ist, baut er sich als Jäger ein neues Leben auf. Er heiratet, bekommt einen Sohn. Doch die Menschen in seinem Dorf sind ihm gegenüber misstrauisch. Ein Fluch soll auf seiner Familie lasten.
Als seine lang verschollene Mutter wieder auftaucht und ihr der Tod ihres Mannes beigebracht werden muss, brodeln die Gerüchte von damals wieder. Thorbens Vater sei nicht von einem Bären getötet worden, heißt es. Ein Mensch in Bärenhaut habe die Bluttat begangen … ein Gestaltwandler.
Was ihn auch getötet hat, es lauert noch immer im Dorf – und Thorben muss sich ihm stellen. Wenn nicht für seinen Vater, dann um sich und seine Liebsten zu schützen.
Das Prequel zur preisnominierten Novelle »Wolfssucht«: Eine dunkelfantastische Kurzgeschichte zur Vorzeit des 30-jährigen Krieges, angelehnt an das Grimm’sche Märchen »Der Bärenhäuter«. Quelle


Nun schlich heran das dunkle Herz der Nacht. Verschloss des Menschen Blick mit Schlafesfäul'.

[Rezension] Hinter der Maske von Nicole Böhm

Jess geht den nächsten Schritt und kappt die Verbindung zu ihrem menschlichen Zuhause. Ist der Jadestein diesen Preis wirklich wert, oder verkalkuliert sie sich? Während sie mit sich hadert, ist Jaydee weiterhin im Chugome gefangen und versucht, mit aller Macht daraus auszubrechen. Doch die Urahnen der Dowanhowee haben andere Pläne und entblättern einen Teil seiner Seele, den er bisher ignoriert hatte. Jaydee rutscht tiefer in seine Astralreise und erkennt, wie er Akil endlich helfen kann, das Armband loszuwerden. Doch um zu seinem Freund zu gelangen, muss er erst einmal den Weg zurück in die Realität finden. Quelle


Angeblich gab es Menschen, die freiwillig Eisbäder nahmen. Es sollte wohl gut für das Immunsystem sein, und irgendein Holländer hielt sogar den Rekord für das längste Planschen. 

Donnerstag, 20. Juli 2017

[Rezension] Cheetah Manor - Das Erbe von Melissa David

Jede Frau hat ihren Preis. Ich werde deinen herausfinden und dafür sorgen, dass du Cheetah Manor so schnell wie möglich wieder verlässt.“
Sarahs Leben bricht zusammen, als ihr Bruder Alex und ihr Ehemann Brain Morgan ums Leben kommen. Kurz darauf steht ein Anwalt aus Louisiana vor ihrer Tür, der ihr eine Verzichtserklärung für ihr Erbe unter die Nase hält. Um ihr Haus in München halten zu können, will Sarah das Erbe antreten und fliegt nach Louisiana. Dort erwartet sie nicht nur eine bezaubernde Baumwollplantage im Südstaatenstil, sondern auch Darren, Brains Bruder, der alles daransetzt, sie wieder loszuwerden. Als sie einem schrecklichen Geheimnis auf die Spur kommt, wird ihr von unerwarteter Seite Hilfe angeboten. Wird Sarah auf das Angebot eingehen oder ist es besser, Cheetah Manor für immer zu verlassen? Quelle


"Er hat was?" Völlig entgeistert starrte Darren Morgan seinen Anwalt, Vertrauten und besten Freund an. "Brain war verheiratet."

Mittwoch, 19. Juli 2017

[Rezension] Das Runen-Amulett von Anja S. Kroack

Unfreiwillig folgt die 18-jährige Sophia ihrem Vater nach Rabenstein, einem Ort am Ende der Welt. Das Haus, in dem sie von nun an leben soll, führt sie schon bald auf die Spuren der tragischen Geschichte seiner Vorbesitzer. Als Sophia auf dem heruntergekommenen Anwesen ein silbernes Amulett findet, erlangt eine wiedererwachte Sagengestalt die Kontrolle über ihr Dasein. Dem dunklen Zauber dieses Mannes kann sie sich nicht entziehen. Hat der attraktive Außenseiter Finn dagegen überhaupt eine Chance im Wettlauf um Sophias Herz und ihr Leben? Quelle


"Ins alte Haus der von Arnsteins wollen Sie ziehen?"Entsetzt riss die Frau ihre Augen auf. 

Montag, 17. Juli 2017

[Rezension] Das Geheimnis der Sternentränen von Anke Höhl-Kayser

Im Jahr 2162 ist die Erde hoffnungslos verseucht. Um die Umweltbedingungen vergangener Tage erforschen zu können, richtet die Wissenschaftlerin Jade einen Zeitkorridor ein. Da steht plötzlich Ranon vor ihr - der junge Mann, der vom mittelalterlichen Planeten Ägeon stammt, ist über den Korridor auf die Erde gelangt! Das Potenzial des Portals zwischen den Welten bleibt nicht unbemerkt: Die beiden Despoten, die über die Erde und Ägeon herrschen, wollen es jeweils für sich nutzen, um den anderen Planeten zu erobern …
Als Jade und Ranon entdecken, dass ihnen dabei eine ganz besondere Rolle zugedacht ist, fliehen sie gemeinsam vor den Häschern der Regenten. Zusammen mit Keiare, einem humanoiden Echsenwesen, versuchen sie, die Pläne der Herrscher zu durchkreuzen und stoßen dabei auf eine geheimnisvolle Legende um die Tränen der Königin Risa. Ist sie der Schlüssel, der es Jade und Ranon erlaubt, das Schicksal ihrer Welten noch zu wenden? Quelle


Es waren die Beeinträchtigungen des einfachen Lebens, die Jade das Dasein vergällten. Sie erwachte vom quälenden Druck ihrer Blase - der Wunsch, aufzuspringen und in den Sanitärraum zu rennen, war übermächtig.

Gewinner des Geburtstagsmonats

Große Geburtstagsauslosung

Ihr Lieben,

es ist soweit und ich kann euch die Gewinner des Geburtstagsmonats mitteilen. Vielen Dank, dass ihr so zahlreich anwesend wart, gelikt und kommentiert habt. Mir hat es wirklich viel Spaß gemacht und ich hoffe, dass wir uns weiterhin lesen. ;) Bitte meldet euch per EMAIL (anra0906@gmail.com) mit entweder Adresse oder Emailadresse und Format (je nach Gewinn) bei mir. Bitte nicht hier, sonst wird es zu unübersichtlich! Bitte meldet euch in den nächsten 7 Tagen bei mir, sonst lose ich erneut aus.

Achtung: Es gibt auch mehrfach Gewinne. 

PS. Leider konnte ich nicht alle berücksichtigen, da entweder nicht alle Teilnahmevoraussetzungen erfüllt wurden oder sie sogar missachtet wurden (Doppelbewerbung). 


Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner <3

Gewinner Tag 1: Sabine Osman
Signierte Ausgabe der Kurzgeschichten mit einer Wundertüte: Susanne Sahner
Jahresrad-Novellen als eBook im Wunschformat: Anja Kern -> Bitte mir sagen, welches du haben möchtest. ;)

Sonntag, 16. Juli 2017

[Blogvorstellung] Sunny's Magic Books

Heute gibt es ein Interview mit Daniela von Sunny's Magic Books. Ich wünsche euch viel Spaß. :)


Allgemeines zu Dir
Blogname: Sunny’s magic books 
Dein Name: Danni 
Im wahren Leben bin ich nicht nur Buchblogger/in, sondern auch… Filofaxerin, Funko Sammlerin, ab und zu auch Serienjunkie und natürlich ein totaler Bücherwurm.


Dein Blog
Um was geht es auf deinem Blog? Welche Genre liest Du?
Auf meinem Blog geht es eigentlich ausschließlich um Bücher. Ab und an zeige ich aber auch mal einen neuen Funko Pop. Ansonsten eigentlich nur Bücher. Ich lese am liebsten Fantasy, aber inzwischen auch total gerne mal einen Liebesroman, Young und New Adult und Erotik.

Wie bist Du zum Bloggen gekommen und seit wann gibt es deinen Blog?
Eigentlich durch die Leipziger Buchmesse 2016, ich hatte vorher mit einer Freundin eine Facebookseite zusammen. Auf der LBM hat sich dann irgendwie herauskristallisiert, dass ich gerne einen eigenen Blog hätte. Und dann habe ich erst eine eigene Facebookseite Ende März erstellt und dann meinen Blog am 09.04.2016.

Samstag, 15. Juli 2017

[Rezension] Wo ist Jay? von Astrid Korten

„Der Nachtfalter symbolisiert die verborgene Seite des Menschen. In der Nähe von Licht wird er selbstzerstörerisch und die dunkle Seite einer Persönlichkeit kommt zum Spielen heraus.“ Eine junge Frau wird im Aachener Stadtgarten brutal zusammengeschlagen. Wenig später stirbt sie an ihren Verletzungen. Nicht weit davon entfernt wohnt die Tierärztin, Mia Becker, mit ihrem Mann Leon und den Kindern Esther und Benny. Nach einem Girlfriend-Wochenende verschwindet Mias beste Freundin, die charmante, gut aussehende Jay de Winter, spurlos. Mia ist davon überzeugt, dass Jay ihre Familie nicht freiwillig verlassen hat, zumal die Tote aus dem Stadtgarten Jay verblüffend ähnlich sieht. Wo ist Jay? Außer Mia, fragt sich das niemand. Die Freunde benehmen sich seltsam und scheinen etwas zu verbergen. Auf der Suche nach Jay beginnt für Mia ein Alptraum. Sie wird in ein Netz aus Lügen, Intrigen, Hass und Verrat verstrickt. Ein unbändiger Zorn bekommt Flügel Nichts ist, wie es scheint ... „Wo ist Jay?“ ist ein spannender Psychothriller, der die Hintergründe eines alten Mordfall aufgreift. Liebe, Lust, Neid und Hass führen zu einem fulminanten Ende, das Sie so schnell nicht vergessen werden. Wer Freunde hat, sollte diesen atemberaubenden Psychothriller unbedingt lesen ... Quelle


Silly hatte ihn dort stehen sehen. Sie hatte direkt in sein Gesicht gesehen, und doch konnte sie sich später nicht mehr daran erinnern, wie er ausgesehen hatte. 

Freitag, 14. Juli 2017

[Rezension] Die Pforte der Schatten von Harry Connolly

Es sollte ein Tag der Hoffnung werden – es wurde ein Tag der Vernichtung
Das Reich von Peredain verdankt seine Macht dem mystischen Abendvolk. Alle 23 Jahre öffnet sich ein Tor, und der Imperator von Peredain lädt die Gesandten des Abendvolks zu einem Fest ein. Als Dank erhält er eine Gabe der Magie oder überlegenes Wissen, mit dessen Hilfe die Familie des Imperators ihr Reich errichtet hat. Doch dieses Jahr tritt nicht das elfengleiche Abendvolk aus dem Tor, sondern riesige Bestien, die sich sofort auf die Anwesenden stürzen. Nur Kronprinz Lar und einige seiner Freunde können dem Gemetzel entkommen. Können sie verhindern, dass das Imperium zerbricht, und die Invasion aufhalten? Quelle

Ohne seine Rüstung kam sich Tyr Tejohn Treygar vor, als sei er in Ungnade gefallen. Ein lächerlicher Gedanke natürlich - zur Festspielzeit war durch königlichen Erlass das Anlegen von Rüstungen verboten, selbst für die Wachen an den Toren. 

Donnerstag, 13. Juli 2017

[Rezension] Kindsräuber von Nora Bendzko

Prag, 1620: Krieg, Hunger und ein Geist mit dem Namen »Rumpelstilzchen« suchen die Stadt heim.
Wo immer er erscheint, verschwindet ein Kind
Alene, die die Gabe besitzt, die Geister der Toten zu sehen, ist ihm bereits vor einem Jahr begegnet. Nun ist sie selbst schwanger.
Gequält von der Angst, ihr Kind verlieren zu können, schlägt sie sich im zerrütteten Prag durch.
Aber sie scheint nur ein Spielball höherer Mächte zu sein: Wieso tritt ihr lang verlorener Kindheitsfreund Patrik Emil wieder in ihr Leben? Warum will er sie zum König von Prag bringen?
Alene muss nach Antworten suchen … doch ihr bleiben nur drei Tage. Denn Rumpelstilzchen hat ihren Tod prophezeit.
Eine dunkelfantastische Thriller-Adaption zur Zeit des 30-jährigen Krieges, angelehnt an das bekannte Märchen der Brüder Grimm: »Rumpelstilzchen«. Quelle


Alene sah den schwarzen Jungen als Allererste, noch bevor jeder in ständiger Angst vor ihm lebte. Angst hatte sie schon, wie sie ihn das erste Mal erblickte.

Mittwoch, 12. Juli 2017

[Rezension] Der Reisende - Du bist die Finsternis von Ondrej Cikán

Ein postapokalyptischer Roman über Liebe und Angst. Viele Jahre nach einem verheerenden Atomkrieg, der selbst die Gesetze der Physik außer Kraft gesetzt hat, bilden die wenigen Überlebenden wieder Städte und Völker. Blutrünstige Ungeheuer treiben ihr Unwesen im ewigen Winter. In dieser Welt erwacht Herman, lang nach seinem Tod, wieder zum Leben. Ein selbsternannter Gott hat ihn mit übernatürlichen Mutationen ausgestattet, um ihn auf eine gefährliche Mission zu entsenden. Bloß Erinnerungen an Liebe, die er in seinem früheren Leben einmal kannte, geben Herman noch das Gefühl, ein Mensch zu sein. Und als er erkennt, dass die Welt erneut am Abgrund steht, muss er sich entscheiden, wem er dienen will: seinem Herrn oder seinem Gewissen. Quelle


Liebe Theresa,
ich lebe wieder. Sie haben mich wiederbelebt. 

Dienstag, 11. Juli 2017

Autoren ABC: R

Nach einer einmonatigen Pause, geht nun das Autoren ABC weiter. Dieses Mal sind die Autoren dran, deren Nachname mit R beginnt. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern. :)



C. A. Raaven
Genre: Urban Fantasy, Krimi, Thriller
Facebook und Website


Tanja Rast
Genre: Romance, Fantasy

Montag, 10. Juli 2017

[Rezension] Malakhim - Engelserwachen von Hawa Mansaray

"Die 16-jährige Georgie Eliot wird von ihren Mitschülern gemobbt und schikaniert. Auf der Flucht vor den handgreiflichen Übergriffen ihrer Klassenkameraden erleidet sie einen schweren Verkehrsunfall.Moriel, der Todesengel, stellt sie vor die Wahl, in ihr irdisches Leben zurückzukehren oder im Himmelsreich eine wichtige Aufgabe zu übernehmen. Georgie entscheidet sich gegen ihr bisheriges Sein und wird zu einer Malakhim, einem Halbengel.
Aber auch im Paradies ist nicht alles Gold, was glänzt. Als der mysteriöse Cedric, der Georgie magisch anzuziehen scheint, ihr eine uralte Prophezeiung offenbart, steht das Böse bereits kurz davor, das Himmelsreich zu stürzen und die Menschheit zu vernichten. Längst hat Luzifer seine Schergen ausgesandt, um Feuersbrunst und Tod über die Welt zu bringen.
Ein Kampf zwischen Gut und Böse, Himmel und Hölle, und eine außergewöhnliche Liebe ohne jegliche Vernunft, entfacht." Quelle


Mit einem tiefen Seufzer und einem mulmigen Gefühl im Bauch betrat ich das Schulgebäude und steuerte zielstrebig auf meinen Spind zu. Der Korridor hatte sich rasch mit lärmenden Schülern gefüllt. 

Sonntag, 9. Juli 2017

[Blogvorstellung] BookBorders

Nach der Pause geht es heute mit dem ersten Bloginterview weiter. Dieses Mal mit BookBorders. :)



Allgemeines zu Dir
Blogname: BookBorders
Dein Name: Sophia
Dein Alter: 22
Im wahren Leben bin ich nicht nur Buchblogger/in, sondern auch… Gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte, arbeite derzeit aber bei einem großen Versandhändler für Hardware, Software, Heim- und Unterhaltungselektronik im Büro


Samstag, 8. Juli 2017

[Geburtstagsmonat] Elea Brandt - Das Gewinnspiel


Gewinnspiel aus 1001 Nacht

„Es zog einmal eine große Karawane durch die Wüste. Auf der ungeheuren Ebene, wo man nichts als Sand und Himmel sieht, hörte man schon in weiter Ferne die Glocken der Kamele und die silbernen Röllchen der Pferde, eine dichte Staubwolke, die ihr vorherging, verkündete ihre Nähe, und wenn ein Luftzug die Wolke teilte, blendeten funkelnde Waffen und hell leuchtende Gewänder das Auge.“


Mit diesen atmosphärischen Worten beginnt Wilhelm Hauffs Märchenerzählung „Die Karawane“. Der Orient und seine Geheimnisse hat schon vor über einhundert Jahren die Fantasie vieler Autoren inspiriert. Geschichten voller Rätsel und Magie, schönen Frauen und düsteren Wesen, mächtigen Zauberern und brennender Rache.
Charlotte Erpenbeck hat für den Machandel Verlag moderne Kurzgeschichten gesammelt, die sich von den Märchen Wilhelm Hauffs inspirieren ließen. Entstanden ist eine vielseitige, märchenhafte und zugleich spannende Anthologie, zu der auch ich als Mia Neubert eine Geschichte beisteuern durfte.
Um auch einen von euch in die Welt von 1001 Nacht zu entführen, verlose ich ein Print-Exemplar der Anthologie „Der kleine Muck hat Großes vor“ aus dem Machandel Verlag. Außerdem gibt es noch ein paar köstliche orientalische Geheimnisse dazu.

Um teilzunehmend, schreibt mir in einem Kommentar unter dem Beitrag, was ihr mit Hauffs Märchen und den Geschichten aus 1001 Nacht verbindet. Habt ihr ein Lieblingsmotiv oder eine Lieblingsgeschichte? Lasst es mich wissen. Bitte likt ebenfalls die Autorenseite der Autorin und die von Magische Momente in der kleinen Bücherwelt und likt den Beitrag.
Ich würde mich außerdem freuen, wenn ihr meiner Facebook-Seite ein Like schenkt: www.facebook.com/autorineleabrandt



Teilnahmebedingungen:
- Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab 18 Jahren möglich.
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
-  Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
-   Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
-  Die Gewinnerin / der Gewinner ist damit einverstanden, öffentlich genannt zu werden
-  Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen
-  Mir eurem Kommentar stimmt ihr ein, dass eure Adresse an die Autorin weitergeleitet wird
-  Das Gewinnspiel endet am 15.07.2017 um 23:49 Uhr.

[Geburtstagsmonat] Elea Brandt - Charaktere auf der Couch: #3 Varek

Die heutige Therapiesitzung wird für mich besonders anspruchsvoll, denn auf meiner Couch sitzt heute mein eigener verkorkster Protagonist. Varek ist Mitte dreißig, groß, kräftig gebaut mit markanten, harten Gesichtszügen und dunklen Augen, in denen eine bittere Melancholie liegt. Er gehört den „Unbestechlichen“ an, einem Orden von Auftragsmördern, doch glücklich ist er mit diesem Los nicht.
Eigentlich hat Varek nämlich geschworen, Leben zu schützen statt zu beenden.



Varek, schön, Sie wiederzusehen. Sie sind lange nicht mehr hier gewesen
Varek nimmt auf der Couch Platz. Seine Muskeln sind angespannt und in seinem Blick liegt eine tiefe innere Unruhe. Wozu auch? Mein Leben ist ein verdammter Trümmerhaufen, ich brauche keinen Seelenklempner, der mir das bestätigt. Wie soll mir eine wie Sie schon helfen können?

[Geburtstagsmonat] Elea Brandt - Frühstück in Ghor-el-Chras: Eine kulinarische Leseprobe aus „Opfermond“

Ich gebe zu – ich liebe Food Porn. Kulinarik spielt in all meinen Geschichten eine zentrale Rolle, denn mit Essen lässt sich eine ganze Menge ausdrücken: Charaktereigenschaften, gesellschaftlicher Status, kulturelle Besonderheiten, individuelle bzw. soziale Unterschiede und geographische Gegebenheiten. Aus diesem Grund präsentiere ich euch heute auch eine ganz besondere erste Leseprobe von meinem Fantasy-Debüt „Opfermond“: eine Frühstücks-Szene zum Nachkochen.



[Geburtstagsmonat] Elea Brandt - Eine bebilderte Story meiner (peinlichen) literarischen Anfänge

Heute bricht der letzte Tag des Geburtstagmonats an und ich hoffe, dass ihr noch einmal fleißig mit dabei sind, denn auch Elea Brandt hat noch einmal tolle Beiträge für euch zusammengestellt. :)

Elea Brandt


Früh übt sich 
Eine bebilderte Story meiner (peinlichen) literarischen Anfänge

Im Alter von fünf Jahren erfand Joanne K. Rowling ihre erste Geschichte über eine Biene und ein krankes Kaninchen. Auch Stephen King schrieb bereits mit sieben Jahren seine erste Erzählung. Auch wenn die meisten berühmten Autoren erst spät Erfolge für ihre Romane feiern, berichten viele davon, dass sie das Schreiben und Lesen ihr ganzes Leben begleitet hat.

Zugegeben, ich bin weder eine J.K. Rowling noch ein Stephen King, aber auch in meinem Kopf waren immer schon Geschichten, die auf Papier wollten. Heute möchte ich euch ein bisschen von diesen Anfängen erzählen, über die ich heute eher schmunzle.

Freitag, 7. Juli 2017

[Geburtstagsmonat] Vanessa Hillmann - Das Gewinnspiel

Und der vorletzte Tag ist vorbei. Natürlich gibt es was zu gewinnen. :D

Das Gewinnspiel
Gewinnen könnt ihr ein Ebook von Galatea als Vorabexemplar, das am 28.07 erscheint.


Das müsst ihr dafür tun:
Um in den Lostopf zu kommen likt die Seite von Vanessa Hillmann und meine und beantwortet einfach folgende Frage: Welche Zauberkraft hättet Ihr gerne und warum?




Teilnahmebedingungen:
- Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab 18 Jahren möglich. Andernfalls ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis der Erziehungs-/Sorgeberechtigten möglich....
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
- Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
- Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
- Die Gewinnerin / der Gewinner ist damit einverstanden, öffentlich genannt zu werden.
- Ihr müsst meiner Seite folgen.
- Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
- Mir eurem Kommentar stimmt ihr ein, dass eure Adresse an die Autorin weitergeleitet wird.
- Das Gewinnspiel endet am 15.07.2017 um 23:49 Uhr.

[Geburtstagsmonat] Vanessa Hillmann - Mondfeuer


Im dritten Beitrag darf ich Euch den zweiten Band der Mondfeuer-Reihe vorstellen, der in genau 3 Wochen, am 28. Juli erscheinen wird. Darauf freue ich mich schon wahnsinnig!




Nach 2547 Jahren ist Nessie fest entschlossen, ihrem verfluchten Leben ein Ende zu setzen. Doch als die magische Welt von einem Attentäter bedroht wird und Nessie ihre alten Beziehungen spielen lassen muss, um ihm auf die Spur zu kommen, muss sie sich auch ihrer Vergangenheit stellen: Loge, Anführer der Feuerriesen, mächtig, temperamentvoll und brandgefährlich. Und der einzige Mann, den Nessie in ihrem viel zu langen Leben je geliebt hat.

Seit ihrer Trennung versucht Nessie, ihre Gefühle für Loge zu ignorieren. Doch als Loges Feuer außer Kontrolle gerät, sind es genau diese alten Gefühle und die winzige Flamme der Hoffnung in ihr, die die Welt noch vor einem Hölleninferno retten könnten – und die Macht haben, Nessie und Loge in den Abgrund zu reißen…


Na, neugierig geworden? Dann solltet ihr später unbedingt beim Gewinnspiel vorbeischauen, denn da gibt es ein Vorab-Exemplar des eBooks zu gewinnen! Teilnehmen könnt ihr natürlich auch, wenn ihr "Das Mondfeuer" noch nicht kennt, denn laut meinen Testlesern und meiner Lektorin eignet sich "Galatea" auch gut, um quer in die Reihe einzusteigen. Also, nicht verpassen!

[Geburtstagsmonat] Vanessa Hillmann - Warum meine Leser den Tod lieben  

Wie Ihr Euch aufgrund der Überschrift dieses Beitrags vielleicht schon denken könnt, geht es hier nicht um den Tod als Synonym für das Sterben, sondern um den Tod als Charakter in meinem Buch. Und ob ihr es glaubt oder nicht, aber ich habe noch keinen Mondfeuer-Leser kennengelernt, der einen anderen Lieblingscharakter hat. Wieso, fragt Ihr Euch? Was macht den Tod in meinen Büchern denn so liebenswert?



Nun, der Tod ist einfach... anders. Er existiert, seit es das Leben gibt, und doch versteht er davon weniger als ich von Quantenmechanik. Denn er existiert nur, aber er lebt nicht. Er hat keinen echten Körper, keine Gefühle, und Menschen und deren Verhalten und Emotionen sind ihm ein Rätsel.

Nicht dass er sonderlich oft mit Menschen reden würde... Er ist schließlich der Tod und reden ein rein menschliches Bedürfnis (seine Worte). Aber wenn er dann mal mit jemandem spricht, kann das für denjenigen schon sehr anstrengend sein, denn er antwortet meist nur auf direkte Fragen. Es sei denn, man hat genug Ausdauer...


[Geburtstagsmonat] Vanessa Hillmann - Vorstellung


Wahnsinn! Wir sind schon am vorletzten Tag angekommen. Es ging wirklich sehr schnell rum. Heute begleitet euch Vanessa Hillmann. :)



Vanessa Hillmann
Hallo Ihr da draußen!
Heute darf ich bei der lieben Anna zu Gast sein! Dafür erst mal ein riesiges Dankeschön!


Aber wer bin ich denn eigentlich?

Nein, natürlich nicht die Katze auf den Bildern. Das ist Molly, mein Kater (ja, eigentlich ist Molly ein Mädchenname... Lange Geschichte). Molly liebt es, mich beim Schreiben durch seine Anwesenheit mental zu unterstützen und dafür zu sorgen, dass ich an den Oberschenkeln nicht friere. Sehr fürsorglich von ihm, nicht wahr? Dass ich dabei nicht mehr an die Tastatur komme, findet er nicht so schlimm, schließlich kann ich es ja genauso gut ins Handy tippen. Falls Molly das nicht heldenhaft unter sich begraben hat, um es vor imaginären Feinden zu beschützen.

Aber genug von Molly, ich bin hier schließlich die Autorin.

Also, mein Name ist Vanessa Hillmann, ich bin 25 Jahre alt und wohne in einer Kleinstadt bei München. Dort arbeite ich in der Buchhaltung bei einer Bank, aber meine eigentliche Leidenschaft sind nicht Zahlen, sondern Buchstaben.

Darum sind meine beiden größten Hobbys das Lesen und das Schreiben. Seit ich denken kann, war es mein Traum, einmal ein Buch zu veröffentlichen. Und was soll ich sagen, letztes Jahr durfte dieser Traum tatsächlich wahr werden, als mit "Das Mondfeuer" der erste Band meiner Romantic Fantasy Reihe bei Lyx.digital erschienen ist!

Wie das Wort Romantic ja schon verrät, spielt die Liebe in meinen Büchern eine sehr große Rolle. Ursprünglich wollte ich aber eigentlich "nur" einen Fantasy Roman schreiben. Einen einzelnen, keine Reihe, und auch nicht zwingend mit Romantik. Tja, meine Charaktere hatten da aber anderes im Sinn. Denn während ich einfach so drauflos schrieb, riefen plötzlich immer mehr von ihnen "Hey, X und ich würden doch gut zusammenpassen, findest du nicht?" Ja, fand ich auch, und so wurden es immer mehr Pärchen und ich merkte, dass das viel zu viel für ein Buch ist. Also sprach ich ein Machtwort gegenüber meinen Charakteren (ja, manchmal bilden wir Autoren uns ein, wir könnten das) und sagte zu ihnen, sie sollten sich doch bitte nicht alle auf einmal melden, sondern einer nach dem anderen, dann würde ich aus dem Einzelbuch eine Reihe machen und sie auch alle nacheinander drannehmen. So ganz hat das nicht geklappt, denn es gibt immer noch ein Pärchen, deren Geschichte sich über die gesamte Reihe hinweg entwickelt, aber der Rest hat ausnahmsweise tatsächlich auf mich gehört und sich auf eine Reihenfolge geeinigt. Mittlerweile fangen aber einige von weiter hinten an, sich zu beschweren, warum das denn so lange dauert...

Donnerstag, 6. Juli 2017

[Geburtstagsmonat] Sabine Schulter - Das Gewinnspiel

Ich hoffe, dass ihr Spaß an den Beiträgen hattet und neugierig auf ihre Bücher wurdet. :)

Das Gewinnspiel
Gewinnen könnt ihr ein Print von Azur.


Was müsst ihr dafür tun?
Um in den Lostopf zu kommen likt die Seite von Sabine Schulter und meine und beantwortet einfach folgende Frage:  Was würdest du tun, wenn du Träume beeinflussen könntest?


Teilnahmebedingungen:
- Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab 18 Jahren möglich. Andernfalls ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis der Erziehungs-/Sorgeberechtigten möglich....
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
- Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
- Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
- Die Gewinnerin / der Gewinner ist damit einverstanden, öffentlich genannt zu werden.
- Ihr müsst meiner Seite folgen.
- Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
- Mir eurem Kommentar stimmt ihr ein, dass eure Adresse an die Autorin weitergeleitet wird.
- Das Gewinnspiel endet am 15.07.2017 um 23:49 Uhr.

[Geburtstagsmonat] Sabine Schulter - Zitate


Abschließend möchte ich gern meine Bücher für mich sprechen lassen, weswegen ich euch kurze Ausschnitte zusammengestellt habe, die euch einen kleinen Einblick in jede einzelne Reihe ermöglichen. Ich hoffe, sie gefallen euch ;)






[Geburtstagsmonat] Sabine Schulter - Bücher


Habt ihr schon einmal Träume gestohlen? Seid mit Drachen und Dämonen geflogen? Oder habt Vampire in den dunkelsten Kanalisationen gejagt? Nein? Gut, ich auch noch nicht :D
Aber meine Protagonisten hatten die – teilweise zweifelhafte – Ehre, das zu erleben. Dabei habe ich sie nicht geschont und sie in Kriege geschickt, sie verschüttet, durch weite Landschaften gejagt und ihnen Aufgaben vorgesetzt, an denen sie beinahe zerbrochen wären. Aber ich habe auch für sie großartige Welten erschaffen, ihnen Freunde an die Seite gestellt, denen sie ihr Leben anvertrauen konnten und ihnen immer wieder einen kleinen Lichtblick geschickt. Denn obwohl ich Spannung in Büchern liebe, mag ich zu große Dramen gar nicht. Ein Happy End ist bei mir Pflicht, selbst wenn es ab und zu mit ein wenig Wehmut geimpft ist ;)


Auf dem Bild könnt ihr meine bisher erschienenen Reihen/Bücher sehen und ich liebe wirklich jedes einzelne von ihnen <3 Ich schreibe mit viel Herzblut und versinke dabei oft genug in den Geschichten. Dann stehe ich neben meinen Protagonisten, kämpfe, leide und liebe mit ihnen, ehe ich sie wieder gehen lassen muss, um mich meinem nächsten Projekt zu widmen. Vielleicht kennt ihr ja bereits eine der Geschichten?