Montag, 5. Juni 2017

[Rezension] Shadowcross - Das Vermächtnis von Lillith Korn

Die Tür fiel ins Schloss und Riley lauschte dem Ticken der Uhr, das Abby nie mehr hören würde.«
Alles ist gut. Bis Riley eines Tages die Haushälterin tot in der Badewanne vorfindet.
Er ahnt noch nicht, dass er in diesem Moment das Erbe der Hunters antritt. Kurz darauf findet er sich in Shadowcross wieder. Einer Stadt, in der er lernen muss, dass es schlimmere Monster gibt als die in Horrorfilmen … Quelle


Blut tropfte auf den Marmorboden im Badezimmer. Jeder Tropfen vergrößerte die Lache, die sich mit dem überlaufenden Badewasser vermischte und gerade bis zum Teppich vordrang. 


Das Buch ist sehr handlich: klein und flach, was durch seine geringe Seitenzahl nicht weiter erstaunlich ist. Das Cover gefällt mir sehr gut. Besonders gut gefällt mir jedoch die Aufmachung innendrin. Denn es sind nicht nur einfach weiße Seiten, sondern oben und unten auf der Seite sind Linien eingezeichnet. 

Die Autorin hat einen sehr lockeren und bildlich Schreibstil, der mich mit in die Welt bzw. der neuen Welt Shadowcross von Riley nimmt. Aufgrund der geringen Seitenzahl durfte ich Riley nur ein wenig kennenlernen. Ich hoffe, dass ich ihn in den nächsten Bänden näher kennenlernen. Trotzdem mag ich Riley jetzt schon und bin begeistert. Begeistert bin ich übrigens ebenso vom Weltenaufbau. Zum einen spielt der erste Teil auf der Erde, zum anderen in Shadowcross, einer andere Dimension. Gerade auf Shadowcross bin ich sehr neugierig und bin gespannt, was ich weiterhin über diese Dimension erfahre.

Trotz der geringen Seitenzahl, hat das Buch einiges an Spannung zu bieten. Durch einen irren Zugschaffner, Monster und einer Verfolgungsjagd, hatte ich wenig Zeit zum verschnaufen und habe das Buch innerhalb weniger Minuten inhaliert. Mich konnte der Auftakt begeistern und ich kann es euch auf jeden Fall empfehlen. Ich bin gespannt, wie es im zweiten Teil weitergeht. 

Meine Bewertung






Kommentare:

  1. Huhu!

    Ich hab das Buch auch gelesen und bin total begeistert. Klar kann man bei einer so einer kurzen Geschichte nicht so viel Details erwarten. Bin aber unter anderem deswegen auch so sehr auf die Fortsetzung gespannt!

    Lesereiche Grüße, Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja auf jeden Fall. Deswegen gab es für mich auch keinen Punktabzug. Aber die Geschichte ist auf jeden Fall spannend. :)

      Löschen