Mittwoch, 7. Juni 2017

[Rezension] Im Bann der Erde von Johanna Danninger

**Dort, wo deine Welt endet, beginnt Magie…**
Jay hat sich entschieden: Sie ist bereit, sich auf die Anderswelt einzulassen und ihr Schicksal anzunehmen. Doch während sie es kaum erwarten kann, sich ihren Feinden entgegenzustellen und die restlichen Elemente aufzuspüren, verbietet Lee ihr weiterhin, sich an den Missionen von Team 8 zu beteiligen. Er sieht in ihr nur eine Gefahr für sich und andere. Etwas, das er Jay bei jeder Gelegenheit deutlich spüren lässt und womit er sie buchstäblich in den Wahnsinn treibt. Jay ist gefangen zwischen Angst und Selbstzweifeln, denn keiner weiß, was geschehen wird, wenn sie als Trägerin des Orinion
versagt… Quelle


Die Wellen tosten. Mit unbändiger Wucht rollten sie über mich hinweg. 



Nachdem mir der erste Teil so gut gefallen hatte, musste ich unbedingt auch den zweiten Teil lesen. Das Cover reiht sich gut an den Vorgänger und ist durch seine grüne Farbe ein wahrer Hingucker. Wie bereits beim ersten Teil beschrieben, hat die Autorin einen schönen und bildlichen Schreibstil, der mich mit in die Anderswelt entführt hatte.

Die Charaktere entwickeln sich weiter. Allerdings hatte ich dieses Mal das Gefühl, dass sie an Charme verloren haben. Jay ist zwar sympathisch, konnte mich aber nicht so oft zum Lachen bringen, wie im ersten Teil. Ivan, der sprechende Kater, konnte mich jedoch wieder voll und ganz überzeugen. Er ist mein absoluter Lieblingscharakter, da er durch seine kecke und witzige Art hervorsticht. Zudem hat er ein liebesvolles Wesen, dass man einfach gern haben muss.

Leider konnte mich dieser Teil nicht überzeugen. Der erste war mein Highlight 2016, der zweite wird dieses Mal keins werden. Zwar war die Geschichte nett zu lesen, aber es hat an Spannung gefehlt. Es gab dieses mal wenig Momente, bei denen ich mich an das Buch gefesselt fühlte. Vielmehr ging die Geschichte ihren Lauf. Ich hätte mir definitiv mehr Spannung gewünscht. Vielleicht trägt dazu bei, dass die Geschichte einen ähnlichen Aufbau, wie die erste hatte. Vielleicht liegt es aber auch an den Handlungen der Charaktere oder generell an der Handlung. 

Trotzdem muss ich sagen, dass mich das Buch gut unterhalten hat. Ich habe es gerne gelesen, auch wenn ich nicht komplett überzeugt bin. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterhin verfolgen und hoffe, dass es im nächsten Teil wieder mehr spannend wird!


Meine Bewertung


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen