Dienstag, 19. Juli 2016

Ich lese.. Retro 2032 von Peter J. Lang

Hallo ihr Lieben :)
Jetzt geht's endlich weiter mit dem nächsten Buch. Aktuell hab ich so wenig Zeit, weil ich meinen letzten Fachbericht schreiben muss und dafür nur Abends Zeit habe. Aber ab nächster Woche bin ich wieder mehr da. :) Uh der Text auf Amazon ist echt lang..

Der Thriller schildert die massiven Veränderungen für das Leben ganzer Gesellschaften durch Gentechnik, Ausgrenzung und Abschottung. Am Beispiel einiger, miteinander verknüpfter Schicksale wird ein Blick in die nahe Zukunft geworfen, indem aktuelle politische und ökonomische Entscheidungen konsequent zu Ende gedacht werden. Der aktuelle Stand der Wissenschaft wird durch die Handlung dokumentiert.
 
Tatsache ist, dass in der nahen Zukunft die Weltbevölkerung die 9 Milliardengrenze überschritten haben wird. Eine derartige Zahl an Menschen überfordert die Ressourcen der Erde und bedroht den Reichtum einer dünnen aber mächtigen Oberschicht. Ein dramatisches Nord-Südgefälle lässt Menschen im Süden Europas und Afrikas, sowie Südamerikas verhungern, während wenige Konzerne sämtliche lebenswichtigen Ressourcen wie landwirtschaftliche Anbauflächen und das weltweite Trinkwasser kontrollieren. Um einerseits eine Reduzierung der Weltbevölkerung zu erreichen und andererseits die reichen Länder mit genügend Nahrungsmitteln zu versorgen, wird Gentechnik massiv eingesetzt.
 

Almuth verunglückt auf eisglatter Straße. Sie erleidet ein Schädel-Hirntrauma. Als sie aus dem Koma erwacht, findet sie sich in einer angeblichen Spezialklinik wieder. Ihr charmanter Retter Jonas tröstet sie über die erlittene Amnesie hinweg und verspricht ihr alle nur erdenkliche Hilfe. Doch es steigen Zweifel in der Fünfunddreißigjährigen auf. Sie empfindet ihre Rekonvaleszenz mehr und mehr als Gefangenschaft in einer Klinik ohne Fenster und ohne Kontakt zu anderen Patienten, doch Jonas versucht sie mit wenig konkreten Erklärungen zu beruhigen. Noch ahnt sie nicht zu welchen Experimenten sie missbraucht werden soll.
 
Außerdem erlebt die eugenische Bewegung eine Wiedergeburt nie gekannten Ausmaßes und bezeichnet sich jetzt als Transhumanismus. Gentechnik erstreckt sich heute (Frühjahr 2015) bereits de facto nicht mehr nur auf Pflanzen und Tiere, sondern wird auch am Menschen verstärkt eingesetzt, bis hin zu Designerbabys. Bereits 2011 und danach im Februar 2013 erblickten die ersten gentechnisch veränderten Babys in den USA und England die Welt. Die Hochzucht einer menschlichen Elite hat begonnen. Der Faschismus ist zurück, wenn auch mit einem neuen Gesicht, jenseits von Springerstiefeln und Hakenkreuzen. Das sind einige der exakt recherchierten Fakten, die dem Thriller zugrunde liegen.
 
Die Handlung des Thrillers erzählt die Schicksale einer Familie aus Portugal, dreier afrikanischer Flüchtlinge aus Somalia, Mali und Südsudan, sowie einer jungen technischen Zeichnerin aus Köln, deren Wege sich kreuzen. Die Lebenswege von Menschen unterschiedlichster Biographien werden schicksalhaft zusammengeführt. Zusammen mit der deutsch-amerikanischen Enthüllungsjournalistin und Netzaktivistin, Kerry-Lynn Martinez, kämpfen sie gemeinsam gegen eine Welt, in der das Leben nichts mehr wert ist und nur noch der Wohlstand einiger weniger zählt. Diese Wenigen haben das weltweite Kapital bei sich konzentriert und sehen ihre Zukunft als bedroht an, angesichts einer dramatisch steigenden Zunahme der Weltbevölkerung. Sie haben daher keine Hemmungen systematisch an einer „Ausdünnung“ der Weltbevölkerung nach ethnischen Kriterien zu arbeiten und parallel dazu den optimierten Menschen zu züchten. Quelle



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen