Samstag, 11. Juni 2016

[Rezension] Better Life-Ausgelöscht von Lillith Korn

Zoe entwickelt ein Programm, mit dessen Hilfe Erinnerungen gelöscht und ganze Persönlichkeiten neu programmiert werden können. Es soll dazu dienen, traumatisierten Menschen das Leben zu erleichtern. Doch ›Better Life‹ nutzt Zoes neues Programm für eigene Zwecke. Erst als sie Paul begegnet, wird ihr das gesamte Ausmaß der Katastrophe klar.
Doch da ist es schon zu spät…
Gibt es noch eine Möglichkeit diesen Alptraum zu stoppen? Quelle

In Stockwerk 23, Zimmer 34 würde man also über seine Zukunft entscheiden. Warum auch nicht?

Die Farbe des Covers gefällt mir richtig gut. Ich liebe das blau. Allerdings musste ich erst einmal überlegen, was genau neben den Zahlen und Symbolen auf dem Cover zu erkennen ist. Für mich sieht es aus wie ein Mensch, der einen Kapuzenpulli trägt.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht zu lesen. Sie konnte mir durch diesen das Setting und die Handlung bildlich vor Augen führen und ich konnte mich gut in die Charaktere hineinfühlen. Für den Einstieg hat sie sich entschieden, dem Leser das Leben von Better Life näher zu bringen und auch schmackhaft zu machen. Ich finde den Anfang sehr gelungen, da er erst einmal sanft ist und dem Leser erklärt, um was es genau geht. Jedoch musste ich nicht lange warten, bis die Spannung rasant zunahm. Der Spannungsbogen wurde über das Buch relativ konstant beibehalten und ich habe mich an keiner Stelle gelangweilt gefühlt. An der ein oder anderen Stelle hätte ich mir etwas mehr Spannung gewünscht, aber man kann ja nicht alles haben.

Die Charaktere waren mir sehr sympathisch. Vor allem die beiden Protagonisten, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird. An sich waren sie gut ausgearbeitet, aber manchmal habe ich mir etwas mehr "Ausschmückung" gewünscht, im Sinne von, dass ich mehr über sie erfahre. Aber im Großen und Ganzen waren sie echt toll und ich habe sie gerne begleitet. Außerdem waren sie sehr interessant, denn wie der Klappentext schon leicht erraten lässt, ist nicht jeder seiner selbst. Ihr werdet auf jeden Fall auf facettenreiche Charaktere treffen.

Neben den Charakteren hat mir auch die Handlung und die Idee gut gefallen. Für mich war es etwas Neues, also nichts was ich bisher gelesen hatte und irgendwie war die Geschichte auch leicht beängstigend, denn wer weiß schon, was uns in Zukunft erwarten wird? Auch wenn ich so etwas noch nicht gelesen habe, gibt es bestimmt ähnliche Geschichten und doch glaube ich nicht, dass sie dieser ähneln. Ich möchte auch noch positiv nennen, dass die Geschichte für mich nicht transparent war. Ich wusste am Anfang nicht, wie der erste Teil am Ende zu ende geht, genauso wie ich oft überrascht war, als es eine starke Wendung im Buch gab. Ich bin auf jeden Fall gespannt auf den zweiten Teil!

Meine Bewertung
4,5 Sterne




















































































































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen