Freitag, 24. Juni 2016

Neues Lesefutter

Hallo ihr Lieben :)
Der Mai hat meinem SuB nicht gut getan. Es sind doch einige Bücher eingezogen. Es waren bisher ganze 9 Stück, aber überwiegend Ebooks, sodass mein Regal mit ungelesenen Büchern nicht noch mehr überquillt. :D

Blutiges Wiedersehen von Dania Dicken
Als er eine blutige Spur in ihrem Heimatort Waterford hinterläßt, ist FBI-Agentin Sadie klar, daß ihr Vater auf der Suche nach ihr ist. Ihre Kollegen vom FBI unterstützen sie bei der Suche nach dem flüchtigen Mörder, denn solange der Oregon Strangler auf freiem Fuß ist, schwebt Sadie in Lebensgefahr. Allerdings ist er den Ermittlern immer einen Schritt voraus und hinterläßt auf seiner Flucht eine Spur von Leichen. Mit der Unterstützung ihres Freundes Matt stellt Sadie sich dem Schrecken ihrer Vergangenheit, um ihren Vater zu finden, bevor er sie findet. Eine vergebliche Hoffnung …Quelle




Feuerdämon von Maxi Forteller
Ausgerechnet in der Nacht vor seinem Vorstellungsgespräch wird Lex Falkner von einem Albtraum heimgesucht. Noch im Banne der furchterregenden Erfahrung begegnet er einem alten Freund seines verstorbenen Vaters, der eine unfassbare Forderung stellt: Er, Lex, solle in die Fußstapfen seines Vaters treten. Er habe magische Kräfte und müsse diese nun einsetzen, um die ganze Menschheit zu beschützen. Lex tut das als Spinnerei ab, doch es geschehen merkwürdige Dinge. Nicht genug, dass ihn weiter Träume von dem unheimlichen Feuerdämon quälen, er wird von seltsamen Wesen angegriffen, soll entführt werden. Wird Lex erkennen, was es mit all dem auf sich hat, und seine Bestimmung annehmen? Quelle


Liam von Torsten Clauß
Die achtzehnjährige Kate Talley hat sich mit Solv Tech International angelegt, dem mächtigsten und mörderischsten Konzern der Welt. Nicht absichtlich: Sie hat nur aus Versehen das wichtigste Experiment des Unternehmens gestohlen. Liam, so dessen Name, kann sich zwar leider nicht mehr an sein Leben vor seiner Befreiung erinnern, hat aber durch die ihm implantierte Nanotechnologie übermenschliche Fähigkeiten erlangt.
Die Firma beginnt eine skrupellose Hetzjagd auf die beiden und ruft schon bald den mysteriösen "Engel Nr. 3" auf den Plan. Ein unheimlicher Killer, der Liam mehr als ebenbürtig zu sein scheint.
Ein brutaler Kampf beginnt ...
Quelle


Feuer und Flamme von Alexander Mayer
Er wacht an dem schlimmsten aller vorstellbaren Orte auf. Die Flammen der leibhaftigen Hölle lodern um ihn herum und halten ihn in seinem Gefängnis fest, das nur aus einem brüchigen Felsbrocken besteht, der in diesem Inferno scheinbar im Nichts schwebt. Das einzige, an das er sich erinnert, und das ihm Halt in diesem Wahnsinn gibt, ist sein Name. Castor. Dämonen lauern in den Flammen um ihn herum und warten nur darauf, dass die Barrieren seiner Seele den endlosen Qualen nachgeben, doch noch ist er nicht daran zerbrochen. Aufgeben ist für ihn keine Option, denn da ist etwas, dass ihm die Kraft gibt durchzuhalten. Etwas in der Welt der Lebenden, dass ihn ruft und zu dem er unbedingt zurückkehren will. Denn nicht einmal die Hölle kann ihn davon abhalten, zu der einen Frau zurückzukehren, die ihm wichtiger ist als sein eigenes Leben…Quelle


Väter und Söhne von Thea Perleth
Die Insel Amber droht in einem blutigen Konflikt mit ihren Nachbarländern zu versinken; die Situation scheint hoffnungslos, da sich alle alten Verbündeten des Landes von ihnen abgewandt haben. Mitten hinein in diesen Konflikt gerät der junge Nordländer Ilari Thorbjörnson, der als Botschafter seines Königs zu König Bornwulf von Dinora in desQuelle
sen goldene Stadt Tamweld geschickt wird. Am Hof des Königs hat Ilari, herausgerissen aus seiner Welt, vor allem mit den Vorurteilen und der Ablehnung der Bevölkerung zu kämpfen, findet aber auch treue Freunde und Verbündete. Als sich die Situation weiter zuspitzt muss Ilari mit seinem bestem Freund Oskar Ashby, einem nordländischen Bastard, und Leana Paeford, der Tochter König Bornwulfs, in das verwunschene Land Konbrogi fliehen, dessen Grenzen von den geheimnisvollen magischen Fürsten der Nebelländer bewacht werden und ersucht diese um Hilfe. Das Schicksal Ambers, und damit das der Nebelländer und aller anderen friedlichen Völker, hängt nun von Ilari ab und von der Bereitschaft der Fürsten, an der Seite ihrer alten Verbündeten um den Frieden auf der Welt zu kämpfen. Quelle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen