Montag, 23. November 2015

[Rezension] Dieses Hutmenschenkomplott von Platti Lorenz


Titel: Dieses Hutmenschenkomplott
Autor: Platti Lorenz
Verlag: neobooks Self-Publishing

Seitenzahl: 160 Seiten
Genre: Fantasy
Reihe?: ja

Tyrrin ist ein Kater und dazu ein Sonderling. Kaum hat er das Licht der Welt erblickt, dauert es nicht lang, bis er zu viel für seine eigene Familie wird. Tyrrin fällt auf, lernt lieber von Menschen als von seinesgleichen und findet seinen Platz rasch an der Seite der Menschenfrau „Old Lady“. Doch dann passiert es, dass sich auf einmal so ein „Hutmensch!“ in sein Leben schleicht und Old Lady verschwindet. Quelle



"Miu, miu!" Das waren meine ersten Worte.

   

Das Buch beinhaltet sowohl die Geschichte rund um Tyrrin, als auch viele Illustrationen von Mie Dettmann.
Es kann sogar sein, dass euch die Geschichte bekannt vorkommt, denn die Autorin hatte diese nach und nach auf ihrem Blog veröffentlicht und sich nun entschieden, diese komplett in einem Buch zu verfassen.
 
Das Cover finde ich süß. Es zeigt Tyrrin in seinem Körbchen und es zeigt auch ein wenig, dass auch Magie auf den Leser zu kommen wird.
 
Das Buch ist in viele verschiedene Lektionen aufgeteilt, die der Kater in seinem Leben erlebt. Vielleicht denkt man hier an der Stelle, dass somit ein Wirrwarr entsteht, jedoch ist dies nicht der Fall. Die Autorin hat das Buch chronologisch aufgebaut und ein roter Faden ist im Buch ersichtlich.
 
Den Protagonisten Tyrrin finde ich süß gestaltet. Am Anfang wirkt er sehr niedlich und auch ein wenig als Einzelgänger, da er oft von seinen Geschwistern geneckt wird. Aber im Laufe des Buches wird aus ihm doch ein stolzes und neugieriges Kätzchen.
Um ihn herum wechseln öfters mal die Charaktere, da auf seiner Reise er einigen begegnet. Zu sehr möchte ich auf die einzelnen Handlungen nicht eingehen, da ich denke, dass ich sonst zu viel vom Inhalt verraten würde.
 
Die Geschichte an sich hat mir gut gefallen. Ein wenig wurde sie auch durch die Bilder von Mie Dettmann aufgelockert und ich konnte mir ein gutes Bild von Tyrrin und seiner Umwelt machen.
Das Buch hat sich schnell und gut lesen lassen und hat mir ein paar schöne Stunden beschert, in denen ich auch viel zu lachen hatte. Zudem war es auch die meiste Zeit spannend, da doch viele unvorhersehbare Dinge geschehen sind und es oftmals, einen schnellen Richtungswechsel gab.



4,6  Sterne


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen