Dienstag, 24. November 2015

Neues Lesefutter

Hallo ihr Lieben :)
Ein paar neue Bücher sind wieder bei mir eingezogen. Kennt ihr eins oder mehrere davon? :)


Pete und das Reich der fliegenden Bäume von Yi Cheng
Einen gefährlicheren Ort kann man sich nicht ausdenken. Entführt und mit einer rätselhaften Botschaft allein gelassen, müssen sie von der ersten Sekunde an um ihr Leben rennen.
Sie wissen nicht, warum, sie wissen nicht, ob sie jemals wieder nach Hause finden werden, und sie wissen nicht, wer der mysteriöse Absender ist, der sie mit jeder weiteren Zeile tiefer nach „O“ hineinlockt; in eine Welt der wundersamen Baumreiche, schwebenden Dragas, der hinterhältigen Vulkane, kriechenden Flüsse, Großen Geister und der geheimnisvollen Weisen.
Dass Pete und seine drei Freunde vielleicht die einzigen sind, die O vor dem Untergang retten können, erfahren sie erst, als es schon fast zu spät ist.
Werden sie Ta O Tar, den Schatz der Alten, finden, den mörderischen Roschára-Banden entkommen und O das Opfer rechtzeitig darbringen?



Milten & Percy: Das Schloss der Skelette von Florian C. Booktian
Detective Percy Meercat bekommt einen Praktikanten an die Backe: Milten Greenbutton, einen jungen, aber bisher erfolglosen Erfinder. Percy, seines Zeichens stolzes Erdmännchen, will Urlaub machen und kehrt seinem Job den Rücken. Er landet mit Milten in der Kleinstadt Sharpytown und nach einem ausgelassenen Fest bei einer gut aussehenden Pensionsbesitzerin im Bett. Doch der Schein trügt, bald wendet sich alles Gute zum Schlechten, und der Detective steht alleine in der menschenleeren Stadt und fragt sich, was überhaupt passiert ist. Quelle



Wildcards: Das Spiel der Spiele von George R.R. Martin
Seit sich in den Vierzigerjahren das Wild-Card-Virus ausgebreitet hat und Menschen mutieren lässt, gibt es neben den normalen Menschen auch Joker und Asse. Joker weisen lediglich körperliche Veränderungen auf, während Asse besondere Superkräfte besitzen. Da ist zum Beispiel Jonathan Hive, der sich in einen Wespenschwarm verwandeln kann, oder Lohengrin, der eine undurchdringliche Rüstung heraufbeschwört. Doch wer ist Amerikas größter Held? Diese Frage soll American Hero, die neueste Casting Show im Fernsehen, endlich klären. Für die Kandidaten geht es um Ruhm und um so viel Geld, dass sie beinahe zu spät erkennen, was wahre Helden ausmacht.Quelle

Wildcards: Der Sieg der Verlierer von George R.R. Martin
Wie weit darf ein Held im Namen der Gerechtigkeit gehen?
Eine Atomexplosion erschüttert Texas! Doch es handelt sich nicht um einen Akt des Terrors, sondern um einen schrecklichen Unfall. Ein kleiner Junge namens Drake kann sein mächtiges Wild-Cards-Talent nicht beherrschen und hat die Katastrophe ausgelöst. Die aus Assen und Jokern bestehende Eingreiftruppe der UNO – genannt Das Komitee – will den Jungen unter ihren Schutz stellen. Doch als seine Mitglieder in Texas eintreffen, ist Drake verschwunden …
Gleichzeitig versucht Drummer Boy, die Krise in der arabischen Welt zu beenden. Aber während des Einsatzes kommen ihm Zweifel. Kämpft er für die richtige Seite? Quelle

Glück und Glas von Lilli Beck
Am 7. Mai 1945 werden Marion und Hannelore in der Frauenklinik in der Münchner Maistraße geboren. Obwohl sie aus ganz unterschiedlichen Verhältnissen stammen, wachsen sie wie Schwestern auf und sind unzertrennlich. Doch als Marion sich an ihrem zweiundzwanzigsten Geburtstag verliebt, zerbricht ihre Freundschaft. Während der Kalte Krieg immer mehr eskaliert, die Studenten auf die Straße gehen und die ersten Kommunen entstehen, trennen sich ihre Wege endgültig. Die widerspenstige Marion wird Fotomodel, hat großen Erfolg im Beruf, aber kein Glück in der Liebe. Hannelore studiert Jura, um Anwältin zu werden, doch das Leben hat andere Pläne mit ihr. Jahrzehnte später, am 7. Mai 2015, wollen sie ihren siebzigsten Geburtstag zusammen feiern – doch kann die Zeit alle Wunden heilen? Quelle

Mira - Wer bist du von AK Schmidt
„Mira“ – Eine packende Liebesgeschichte, die sich in einen mitreißenden Krimi verwandelt. Colin lief das erste Mal über die Brücke. Es war dunkel, kalt und die Lichter der Häuser schimmerten nur schwach in dieser Märznacht. Er war bereits dabei umzukehren, als eine rote Reklametafel seine Aufmerksamkeit auf sich zog. Mit einem mulmigen Gefühl überquerte er den Schotterparkplatz und betrat das Bordell. Nichts an diesem Ort war anmutig, verlockend oder hatte Charme. Die Frauen waren aufdringlich, keine erfüllte seine Erwartungen, nichts hielt ihn noch länger hier, bis plötzlich sie in sein Leben trat. Ihre Augen waren leer, ihre Bewegungen ohne Ziel und dennoch war sie für Colin perfekt und dafür hasste er sie. Mira hatte keine Träume, keine Erwartungen – nur den Alltag, der sie langweilte. Wozu leben, wozu sterben? Wo ist das Ziel, wenn es keinen Anfang gibt? Wie jeden Tag stand sie an der Bar dieses gottverfluchten Bordells, genervt von allem und jedem. Sie dachte, es würde sich nie etwas ändern, bis zu dem Abend, als er in ihr Leben trat. Einfach so, ohne Vorwarnung, ohne ein Wort, stellte er alles in Frage, riss sie mit sich und ließ nichts von ihr zurück. Quelle

Zum Reinschnuppern von Martin J. Christians
Zum Reinschnuppern ist eine Anthologie. Sie enthält Geschichten aus unterschiedlichen Genres. Dark Fantasy: Ein Tagebuch wird Mirkos Schicksal, Heiko erforscht zum letzten Mal paranormale Phänomene und Dankmar führt ungewöhnliche Gespräche. Alte Legenden: Marens Zeit als Vogelwartin auf Minsener Oog hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Science Fiction: Debs und Nera geraten in Schwierigkeiten, kaum dass sie ihre Freiheit gewonnen haben und Mike übersieht etwas. Gegenwart: Eine Schneekugel holt Mark ins Leben zurück, der blinde Jens trifft eine mutige Entscheidung, Insa wollte nur bedrohte Tiger retten und Arnold läuft Amok. Quelle

Überleben von Martin J. Christians
Der blaue Planet wurde zur Wüste, wegen eines Gases, das gierige Geschäftemacher in jedes Land der Welt verkauften. Die Zivilisation ist eine verblassende Erinnerung. Die Welt gehört denen, die anderen ihren Willen aufzwingen. Siw, Kamherra und ihre Freunde akzeptieren das nicht und leisten Widerstand. Auf ihre Art... Quelle



1 Kommentar:

  1. Hallöchen Anna,
    ich kenne die Bücher alle nicht, bin aber gespannt, wie sie dir gefallen :)
    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen