Samstag, 10. Oktober 2015

[Rezension] Vergiss nicht, dass wir uns lieben von Barbara Leciejewski

Barbara Leciejewski: Vergiss nicht, dass wir uns lieben

Titel: Vergiss nicht, dass wir uns lieben
Autor: Barbara Leciejewski
Verlag: Feuerwerke Verlag
Seitenzahl: 215 Seiten
Genre: Liebesroman
Reihe?: nein


Ein Mann und eine Frau erwachen zur gleichen Zeit an verschiedenen Stellen eines Waldes – ohne die geringste Erinnerung an ihre Vergangenheit oder ihre Identität. Im einzigen Haus der wunderschönen, aber menschenleeren Gegend am Meer treffen sie aufeinander.
Was wie ein Krimi beginnt, wird zu einer bewegenden Liebesgeschichte über zwei Menschen, die – losgelöst von allem – nur noch für den Moment und füreinander leben. Ein Zustand wie im Paradies.
Doch was geschieht, wenn eines Tages alle Rätsel gelöst werden, wenn die Vergangenheit zurückkehrt und wenn nur noch eine einzige Frage bleibt: Wie stark ist die Macht der Liebe wirklich?
Quelle

Wie war sie in diesen Wald geraten? Ja, ein Wald.


Für mich hat das Cover etwas sehr malerisches und romantisches. Die Farben harmonieren sehr schön zusammen und das Boot steht für mich, für schöne romantische Stunden zu zweit.
 
Am Anfang hatte ich mich gefragt, welches Genre ich eigentlich lese. Ausgepriesen als Liebesroman hatte ich doch anfangs das Gefühl, einen Thriller zu lesen. Zwei Menschen mit Gedächtnisverlust an verschiedenen Stellen im Wald.
Klingt doch nach einem waschechten Thriller oder?
Vor allem, weil die ersten Seiten auch ein wenig unheimlich waren.
 
Was jedoch anfangs der Thriller war, entpuppt sich ziemlich schnell als eine wahnsinnig tolle Geschichte über zwei Menschen, die den Weg zueinander finden.
Die Geschichte wird aus zwei Sichten geschrieben: Zum einen aus der Sicht von Johannes, zum anderen aus der Sicht von Paula.
Diese beiden Perspektiven finde ich gut gewählt, da ich so in die Köpfe der beiden hineinschauen konnte.
 
Das Ende war für mich sehr sehr überraschend. Thriller, Liebesroman oder doch was anderes? Ich möchte das Ende hier an dieser Stelle nicht besprechen, da ich euch so noch einmal einen spannenden Teil wegnehmen würde.
 
Die Autorin hat mit ihrem Buch eine wundervolle Geschichte geschaffen, die zwar auf den ersten Blick nach einem normalen Liebesroman aussieht, aber auf den zweiten so viel mehr verbirgt.
Viele Elemente fließen intelligent ineinander und machen die Geschichte einzigartig und wunderschön.
 
Die Idee ist einfach sehr schön und zeigt dem Leser, dass eine Liebe, die vielleicht verloren scheint, nicht verloren sein muss. Denn wo einmal Liebe war, kann neue entstehen. Wir müssen nur unserem Herzen folgen.
Danke für diese tolle Geschichte!

Eine wunderschöne Geschichte, die viel mehr beinhaltet als nur eine Liebesgeschichte. Eine Geschichte mit einer Botschaft, die vielen Menschen zu denken geben sollte.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen