Freitag, 24. Juli 2015

Wie bewerte ich eigentlicht?

.. das ist hier die Frage ;)
Hatte ich das euch eigentlich schon Mal erklärt, welche Faktoren in meine Bücher einfließen?
Allerdings muss ich auch sagen, dass ich meine Bewertungen noch einmal überarbeitet habe und nun versuche kritischer zu sein, was das bewerten anbelangt.


Ich habe eine Excel-Tabelle, in der ich folgende Punkte untergebracht habe:
- Spannung
- Cover (nicht ausschlaggebend)
- Schriftgröße
- fehlerfrei
- roter Faden
- Charaktere
- Einstieg
- Ende
- Verständlich
- neue Idee
- Handlung


Für die einzelnen Punkte gibt es nun eine Bewertung von 1-5, wodurch ich am Ende ein Gesamtergebnis produziere, schlicht nach ab ,5 geht's hoch und unter ,5 geht's runter.
Die Bewertung mache ich nach Gefühl und subjektiv ;)
Das erleichtert mir wesentlich die Gesamtbewertung, da ich mich bei einigen Büchern doch sehr schwer tue, sie zu bewerten und vor allem zu einheitlichen Ergebnissen zu kommen.








Kommentare:

  1. Zu meinen Buchblogger-Zeiten hatte ich dasselbe Problem, nämlich dass ich nicht einheitlich bewerten konnte. Du löst das ja ganz gut :) Ich hatte damals dann auch ein ähnliches Schema.
    LG, Cynder
    http://cynderaryan.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen