Samstag, 20. Dezember 2014

[Rezension] Moonbow: Hand in Hand von Stephanie Madea

Autor: Stephanie Madea
Verlag:
Bookshouse Verlag
Seitanzahl: 362 (Ebook)
Erscheinungsdatum: Juni 2014
Genre: Romantic Thrill, New Adult mit einem Hauch Mysterie


              Inhalt               
View flieht weiterhin vor den Jägern der Geheimorganisation Moonbow. Nur äußerst knapp entkommt sie mit Stevens Hilfe dem gnadenlosen Bloodhound.Ihre Erinnerungen kehren nur tröpfchenweise zurück. Angst vor dem, was sie vielleicht weltweit ausgelöst hat und Trauer um viele ihrer kurzzeitigen Gefährten, lähmen sie. Doch sie muss sich erinnern, um zu verstehen. Wenn Zac ihr bloß immer noch den Weg weisen könnte.Als Freunde ihr nicht mehr weiterhelfen können, macht sie sich allein auf den Weg zurück an den Ort, den sie sich geschworen hat, niemals wieder aufzusuchen – das Laboratorium. View ist sich bewusst, dass auch sie die Augen für etwas öffnen muss, was sie nicht wahrhaben will.


              Video               

              Die ersten beiden Sätze             
View schreckte hoch. Sie knallte mit der Stirn an was Hartes und sank aufstöhnend zurück.


              Information                
Aufbau und Schreibstil
Das Buch ist in 11 Tage aufgeteilt, wobei jedes Kapitel seine eigene Überschrift hat, die am Ende einen Spruch ergeben(siehe Meine Meinung).

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und angenehm, ohne große Stolperstellen.

Spannung
Die Autorin hat sich dazu entschieden, immer wieder die Personen und somit die Perspektiven zu wechseln. Dadurch wurde es nie langweilig.
Da es sich hier um den zweiten und letzten Teil der Reihe handelt, kommt es nun auch zum großen Showdown.


Charaktere
View
Wie Alt View genau ist, weiß sie selbst nicht. Aber sie wird von anderen auf ca. 18 Jahre geschätzt. Ihre Unwissenheit rührt daher, dass sie in einem Labor lebt, wo Tests an ihr durchgeführt werden, weil sie angeblich Menschen erblinden lässt. Als sie eine andere Wahrheit über das Labor erfährt, flüchtet sie zusammen mir Zac..


Zac
Zac, der im Labor Touch genannt wird, hat eine sehr sensible Haut und will daher nicht von jedem angefasst werden.
Als er das erste Mal auf View trifft, hatte er sich sofort in sie verliebt.


Smell, Taste, Hear
Ebenfalls drei "Kinder", an denen im Labor Tests durchgeführt werden. Gemeinsam mit View und Touch sind die 5 Sinne zusammen, die so großen Schaden in der Welt anrichten können.


Anja, Steven, Eli Ed,
Anja ist die Mutter von Smell. Steven der Vater von Zac.
Eli ist die Oma von View. Ed ist ein Polizist, der Anja und Steven hilft, die Kinder zu finden.


              Meine Meinung              
Wie auch schon das Cover des ersten Teils, gefällt mir das wieder gut. Vor allem, weil man hier entschieden hatte, kein neues zu nehmen, sondern einfach das "alte" ein wenig von der Farbe her zu verändern.
Die Charaktere waren mir weiterhin sehr sympathisch. Man konnte sie nun viel besser kennenlernen und auch Zac konnte man endlich "sehen" und verstehen, warum er im ersten Teil so gehandelt hatte.
Wie schon oben genannt bestehen die Kapitelüberschriften aus einem Spruch:


Augen sehen nur das Offensichtliche.
Nur mit dem Herzen erkennen wir die Wahrheit.
Stephanie Madea

Den Spruch finde ich sehr schön. Ich finde, dass man den Spruch nicht nur auf das Buch, sondern auch auf generell die Menschheit anwenden kann. Wir Menschen reagieren ganz oft auf die Dinge, die wir sehen, aber wiederum nicht auf das, was uns unser Herz sagt. Wie oft verliebt sich der Mensch zum Beispiel in jemanden, den er noch nie gesehen hat und stellt dann fest, wenn er ihn sieht, dass das doch nicht seiner Vorstellung entspricht?
Auch auf View kann man den Spruch übertragen. Bei ihr ist es tatsächlich so: Sie hatte Zac noch nie gesehen, nur gehört und trotzdem verliebt sie sich in ihn, weil ihr Herz ihr das sagt.  
Den zweiten Teil an sich, finde ich auch wieder sehr spannend und ich finde, dass die Dilogie hier ein wunderbares Ende findet, welches nicht nur mit einem Happy End von statten geht.
Lasst euch von der Welt der Moonbow-Kinder verzaubern!

              Die Reihe               
Moonbow: Hand in Hand


              Meine Bewertung               


Meine Bewertung
Cover         :  5/5 Sterne
Schreibstil  :  5/5 Sterne
Spannung   : 4/5 Sterne
Charaktere  : 5/5 Sterne
Inhalt          :  4/5 Sterne
Klappentext:  4/5 Sterne












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen