Mittwoch, 19. November 2014

[Rezension] Code Black von Kat Carlton

Code BlackTitel: Code Black
Autor: Kat Carlton
Verlag:
Piper
Seitanzahl: 298
Erscheinungsdatum: 14.04.2014
Genre: Thriller

Klappentext
WENN DU DIESE NACHRICHT ERHÄLST:
1. VERLASSE SOFORT DEINEN AUFENTHALTSORT
2. NIMM KEINESFALLS KONTAKT ZU UNS AUF
3. RENN UM DEIN LEBEN

Die ersten beiden Sätze
Kannst du auf dem Heimweg Milch holen?
Die meisten Menschen kämen wohl kaum auf die Idee, wegen einer Textnachricht wie dieser aus dem Klofenster zu klettern.

Informationen
Aufbau und Schreibstil
Insgesamt hat das Buch 24 Kapitel, wobei jedes nicht sonderlich lang ist und daher auch mal schnell zwischendurch gelesen werden kann.
Ich finde den Schreibstil der Autorin sehr angenehm. Leicht und verständlich. Da sie die Ich-Perspektive gewählt hat, handelt es sich hierbei auch oft um "jugendliche Sprache".

Spannung
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ich finde das Buch sehr spannend geschrieben, da man auch nicht direkt zur Lösung geführt wird.

Charaktere
Kari & Charlie
Sie sind die Kinder von zwei Spitzenspionen und daher immer auf der Hut, wenn sie einer dieser "mysteriösen" Nachrichten bekommen.
Aus Karis Sicht werden wir durch das Buch geleitet. Sie liebt Karate und das wird auch dem Leser im Buch sehr bewusst, dass sie genau dort ihr Handwerk beherrscht.
Ihr Bruder Charlie ist hochintelligent. Mit seinen sieben Jahren hat er zum Teil schon mehr auf dem Kasten, als so manch einer von uns.

Evan, Luke, Rita
Sie sind mehr oder weniger Freunde von Kari.
In Luke ist Kari schon seit Ewigkeiten verliebt. Sein Dad ist ein ganz "hohes Tier".
Ritas Äußeres trügt. Sie ist immer mit den neusten und teuersten Klamotten ausgestattet und doch würde man sie in so manchen Kreisen als absoluten Nerd bezeichnen. Das Hacken ist wohl ihre Berufung.
Evan hat immer einen Spruch auf Lager, der oft auch herabsetzend und demütigend ist. Mehr möchte ich an dieser Stelle noch nicht verraten.

Meine Meinung
Wie ihr schon oft rauslesen konntet, bin ich ein absoluter Coverliebhaber. Und bei diesem Buch ganz besonders. Ich finde die Kombination zwischen dem Schwarz und dem Pink total klasse. Des Weiteren finde ich es auch toll,  dass der Buchschnitt ebenfalls Pink ist. Damit ist das Gesamtbild komplett.
Auch den Klappentext finde ich total spannend. Nur vier Sätze und trotzdem eine große, spannende Wirkung, die mich neugierig gemacht hatte.
Die Charaktere im Buch fand ich total sympathisch. Ich konnte mich ziemlich gut in Kari hineinversetzen und ich finde es bemerkenswert, dass ein so junger Kopf, wie Charlie einfach so wahnsinnig intelligent ist.
Durch Karis lockere Art, auch wenn viele Situationen für sie und ihre Freunde gefährlich waren, machte das Buch Spaß zu lesen. Es gab Stellen zum lachen, aber auch Stellen zum nachdenken.
Jedoch muss auch gesagt sein, dass es sich hierbei nicht um einen "Klassischen" Thriller handelt. Es ist eher eine sanftere Art davon und spricht deshalb auch vor allem Jugendliche im Alter von ca. 14 Jahren an.
Das Buch fand ich von Anfang an bis zum Ende spannend. Es gab kaum eine Stelle, wo ich sagen würde, dass es an Spannung schwächelte.
Ich habe es gerne gelesen!

Meine Bewertung
Cover         :  5/5 Sterne
Schreibstil  :  5/5 Sterne
Spannung   : 5/5 Sterne
Humor        :  4/5 Sterne
Charaktere  : 4/5 Sterne
Inhalt          :  4/5 Sterne
Klappentext:  5/5 Sterne


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen