Montag, 22. September 2014

Montagsfrage

Hallo ihr Lieben <3
Die neue Woche hat gestartet und hat den Stress direkt im Gepäck. Ich wünsche euch eine schöne Woche. :)

Die heutige Frage von Libromanie lautet:
Sind Markennennungen in Büchern für euch okay?
Als grundsätzlich ist es mir eigentlich egal, ob Marken genannt werden, oder ob keine genannt werden. Wenn nicht zu viele in einem normalen Buch auftreten, finde ich es zum Teil sogar ganz gut, da man sich die Personen und ihre Umwelt viel besser vorstellen kann.
In der Schule mussten wir ein Buch lesen, dass sich genau mit den Marken der Welt beschäftigte. Es hieß "Faserland" und es war ganz interessant, was man dort über verschiedene Marken und Namen herausfinden konnte.

Mögt ihr Marken in Büchern? Oder findet ihr das ganze übertrieben und als "Schleichwerbung"?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen