Donnerstag, 10. Juli 2014

Ausgelöscht von Cody McFadyen

Hallo ihr Lieben <3


an dieser Stelle möchte ich euch heute das Buch "Ausgelöscht" von Cody McFadyen vorstellen.


Details
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN  : 978-3-404-16581-0
Preis   : 9,99 Euro
Seiten : 480


Klappentext
Ich hatte einmal ein Leben.
Doch ich erinnere mich nicht mehr daran.
Ich hatte eine Familie.
Doch ich kenne sie nicht mehr.
Ich hatte viele Erinnerungen.
Doch jemand war in meinem Gehirn.
Er hat alles ausgelöscht.
Und ich wünschte, er hätte mich nicht am Leben gelassen.


Zusammenfassung
Smoky Barrett und die anderen Hochzeitsgäste blicken auf das Brautpaar vor dem Altar. Plötzlich durchbricht Motorenheulen die Stille. Ein schwarzer Mustang hält vor der Kirche. Die Tür öffnet sich, und eine Frau wird auf die Straße gestoßen. Ihr Kopf ist kahl geschoren, die Haut von blutigen Ritzen übersäht. Sie taumelt auf den Altar zu, fällt auf die Knie und stößt einen lautlosen Schrei aus.
Die Frau ist vor sieben Jahren spurlos verschwunden. Aber sie kann nicht über das reden was ihr zugestoßen ist: Jemand hat eine Lobotomie an ihr durchgeführt und zentrale Nervenbahnen ihres Gehirns durchschnitten. Sie ist nicht tot, vegetiert aber als leblose Hülle vor sich hin. Es wird weitere Opfer geben.


Meine Meinung
Als ich damals das Buch in der Hand hatte, hatte ich natürlich erst Mal den Klappentext gelesen. Und der hat mein Interesse wahnsinnig geweckt. Man erfährt ja erst einmal keinen Inhalt, sondern nur etwas von einer Person, was man erst nach dem lesen des Buches richtig versteht. Im Inneren des Buches befand sich eine kurze "Zusammenfassung" bzw. einen Ausschnitt aus dem Buch (siehe Zusammenfassung). Als ich den gelesen hatte, wurde ich noch neugieriger.


Warum lässt ein Irrer eine Frau nach sieben Jahren wieder laufen?
Warum hatte er ihr die zentralen Nervenbahnen durchgeschnitten?
Und warum wurde sie ausgerechnet auf einer Hochzeit wieder freigelassen?


Das waren die zentralen Fragen, die mir erst einmal in den Kopf geschossen waren und die mich durch das ganze Buch begleitet hatten.
Erst am Ende konnte ich für mich alle Fragen klären, was ich sehr gut finde, da das Buch so die Spannung behält.


A pro pos Spannung: Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Kaum hatte ich angefangen zu lesen ging es direkt mit voller Spannung los und immer wieder stellte ich mir die Frage, was als nächstes passiert. Kaum sah es so aus, als wäre es gelöst, tauchte das nächste Problem auf.
Das ganze Buch über wurde diese Spannung beibehalten und an manchen Stellen musste ich echt schlucken, weil der Autor so nah an den Personen geschrieben hat, dass das ganze Buch als Film vor meinem inneren Auge ablief.
Fazit
Wenn ihr auf Spannung steht und auf Fälle, bei denen ihr auch etwas mit rätseln könnt, dann ist das Buch genau das richtige für euch.


Die Reihe
Folgende Bücher gehören ebenfalls zu der Smoky Barrett Reihe:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen