Sonntag, 17. Dezember 2017

[Rezension] Black Heart: Ein Märchen von Gut und Böse von Kim Leopold

Ein Märchen von Gut und Böse Ɩ Kim Leopold Ɩ Fantasy Ɩ Band 1 Ɩ 114 Seiten Ɩ Kaufen *Werbung

Klappentext
„Es war einmal ein blindes Mädchen, welches in einem kleinen Dorf in Norwegen wohnte. Der Verlust der Mutter, die zu Unrecht als Hexe auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde, weckte in ihr alte, magische Fähigkeiten. Nur ein Wächter konnte sie aus dieser lebensbedrohlichen Situation befreien. Sein Name war Mikael ...“
Wie schnell Märchen wahr werden, erfährt Louisa an ihrem achtzehnten Geburtstag. Ihr Leben gerät aus dem Gleichgewicht, denn plötzlich begegnen ihr Gestalten, die keineswegs real sind. Wie gut, dass Alex sich auskennt und ihr mit Rat und Tat zur Seite steht. Aber ist sein plötzliches Auftauchen wirklich Zufall?
Lass dich verzaubern und tritt ein in eine Welt von Gut und Böse!
Quelle *Werbung
_________________________________________________________________

>>Um genau zu sein, ist es ein Märchen<<, erwidert Alex. >>Ein Märchen von Gut und Böse.<<
_________________________________________________________________

Adventskalender Tag 17

Nur noch eine Woche, bis Heiligabend und es warten noch 7 Autoren auf euch. Heute verbirgt sich Sylvia Steele hinter dem Türchen. 


Ich möchte euch heute meine beiden Reihen vorstellen 🙂 Die Immergrün Saga entführt euch in eine Welt, in der Vampire nicht nur ein Mythos sind. Und in Raven's Blood geht es um eine Wahrheit, die alles verändert. In beiden Reihen spielen Freundschaft, Familie und Liebe eine große Rolle. Es wird dabei aber auch düster und geheimnisvoll UND ich kann euch versprechen, dass beide Reihen einige Überraschungen bereithalten, weswegen ich auch nicht allzu viel verraten möchte 😉 Auf meiner Seite findet ihr übrigens auch noch mehr Zitate zu beiden Reihen. Einfach mal durch die Fotos stöbern ❤

Samstag, 16. Dezember 2017

Adventskalender Tag 16

Heute verbirgt sich Amy Thyndal hinter dem Türchen. Ihr Charaktere hatten einmal Lust, über ihr Buch zu plaudern.

Freitag, 15. Dezember 2017

[Rezension] Die Gabe der Zeit - Verlorene Liebe - von Alexander R. Bloom

Titel: Die Gabe der Zeit - Verlorene Liebe
Autor: Alexander R. Bloom
Genre: Zeitreiseroman
Reihe: Band 2
Seitenzahl: 316
Kaufen *Werbung
Preis: Ebook 1,99€, Taschenbuch 9,99€

Klappentext

Nervös und mit einem Kribbeln im Bauch fährt Manuel nach Paris. Dort erwartet ihn Claire, die Frau seiner Träume. Doch wenige Minuten vor dem Treffen hat er eine Vision, in der er ihren Tod voraussieht. Er ist überzeugt, dieses Unglück nur verhindern zu können, indem er ihr in Zukunft aus dem Weg geht. Schweren Herzens tritt er die Heimreise an und glaubt so, das Schicksal ausgetrickst zu haben.
Vergeblich versucht er, sie zu vergessen. Als er ihr ein weiteres Mal überraschend begegnet, ist sie in Begleitung eines anderen Mannes. Dann entdeckt er in einem Trödelladen ein altes Schwarz-Weiß-Foto aus den Fünfzigerjahren. Schockiert starrt er auf das Bild. Mit einem Mal wird ihm klar, dass er sich geirrt hat. Claire befindet sich weiterhin in größter Gefahr. Verzweifelt versucht er, das Schlimmste zu verhindern. Doch nach kurzer Zeit muss er sich fragen, ob dieses Vorhaben nicht alles noch verschlimmert oder gar erst auslöst.  Quelle *Werbung

_________________________________________________________________

>>Kann es sein, dass du Angst hast, Claire zu treffen?<< 
>> Ja natürlich, denn wenn ich sie treffe, stirbt sie.<<
[Alexander R. Bloom, Verlorene Liebe]
_________________________________________________________________

Adventskalender Tag 15

Hinter dem 14ten Türchen verbirgt sich die Autorin Cosima Lang.




Liebe Cosima,
mittlerweile hast du schon einige Bücher veröffentlicht. Allerdings lese ich sehr wenig im Netz über dich und deine Bücher. Wie machst du auf dich aufmerksam und welche Marketingstrategien verfolgst du?
Ich habe mich leider am Anfang sehr wenig um solche Sachen gekümmert. Inzwischen versuche ich in Gruppen meine Bücher zu bewerben und versuche mehr Präsenz im Netz zu zeigen. Ich habe leider noch nicht die perfekte Marketingstrategie für mich gefunden. Falls jemand einen Tipp hat...

Donnerstag, 14. Dezember 2017

[Rezension] Mordpol: Die Weihnachtsmann-Intrige von Marit Bernson

Titel: Mordpol: Die Weihnachtsmann-Intrige
Autorin: Marit Bernson
Seiten: 127
Reihe: Nein
Preis: Ebook 0,99€, Taschenbuch 5,99€
Kaufen *Werbung



Klappentext
Ein fieser Weihnachtsroman. Fernand hat die Nase voll von seinem daueralkoholisierten Chef. Dumm nur, dass er der Weihnachtsoberelf ist und sein Chef – richtig, der Weihnachtsmann. Einziger Lichtblick ist Fernands Assistent Perus, der ihm immer zur Seite steht und hilft, den Zustand des Weihnachtsmannes vor den anderen Elfen zu verheimlichen. Als der Weihnachtsmann bei einem Probeflug Fernands Haus zerstört, reicht es. Der Weihnachtsmann muss weg! Fernand und Perus beauftragen zwielichtige „Problemlöser“. Aber ist Auftragsmord wirklich das richtige Mittel? Quelle *Werbung
_________________________________________________________________

"Sowas habe ich in 168 Jahre nicht erlebt. Und ich habe unter neun Bossen gedient, jeder mit Macken und Eigenheiten. Aber der jetzige ist echt der schlimmste von allen."
_________________________________________________________________

Adventskalender Tag 14

Heute verbirgt sich Rikki Lamur hinter dem Türchen. Sie hat für euch eine kleine Geschichte geschrieben. :)





Die Sterne im Himmel

Ein sanftes Glitzern lag über der unberührten Landschaft, ein Hauch Magie. Ein Stück Unwirklichkeit. Beinahe schwerelos glitten die Flocken vom grauen Himmel über dem Wald, als hätten sie genau diesen Weg gewählt, um diesen Ort zu verändern. Stille herrschte überall. Plötzlich hörte man ein leises Knirschen im Baumreich – erst sporadisch, doch dann hielten sie an - die zaghaften Schritte eines Kindes, das durch den glänzenden Schnee ging. Mutig schritt es weiter und hinterließ dabei eine feine Spur im Schnee hinter sich, die schon bald wieder zugeschneit sein würde, vor allen Augen verborgen und doch hatte sie existiert.